-
Produkte
AssetPlanner
 

Langfristige Asset Planung. Kosten, Leistung und Risiko langfristig deutlich mit dem AssetPlanner!

 

 

Hintergrund

In vielen kapitalintensiven Organisationen ist ein großer Teil der Betriebsmitteln in den 60er und 70er Jahren gebaut. Beim vielen Asset Manager spielt die Frage, was die Entwicklung der Assets auf lange Sicht sein wird. Auf der Grundlage der Abschreibungs ist noch ein Bild von dem Kapital zu erwerben, wenn die abgeschriebene Assets ersetzt werden. Aber oft sind die Betriebsmitteln noch nicht abgenutzt. Sie werden somit langer verwendet, ohne zu wissen was die richtige Austauschzeit ist und was passiert, wenn von ihm abzuweichen.


 

Die Lösung

Mit AssetPlanner ist ein Bild zu bekommen, wie die Entwicklung von Kosten, Leistung und Risiko für unterschiedliche Maßnahmen aussieht, zum Beispiel als Input für die strategische Asset-Management-Plan. Mit dem Geo-Modul kann dies auch auf einer geografischen Karte angezeigt werden.

AssetPlanner hilft bei der Vorbereitung des Long Term Asset Planning (langfristige Anlagenplanung). Es ist eindeutig was die erwartenden langfristige Kosten sind mit der aktuellen Politik, zu welcher unerwünschten Ereignisse dies führen könnten, und was deren Auswirkungen auf die Betriebswerte sind. Aber es macht auch deutlich, was die Auswirkungen sind wenn das Budget wird gesenkt und wenn Maßnahmen kombiniert werden oder nicht. Nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch auf alle Betriebswerte . Dies hilft das Top Management und Vorstand die Strategie auf lange Sicht und die Möglichkeit zu bestimmen, was dies bedeutet für den Kader. Also, grip auf Kapital!

 

 

Ansatz: fasiert und selbst tun

Unsere Erfahrung ist dass Top Management begeistert vond Asset Management wird, wenn sie eine langfristig Erwartungen sehen und selbst an einige Knöpfe drehen können. Davor reicht oft ein einfaches Modell. Es kann notwendig sein, eine höhere Genauigkeit zu erreichen. Mit unser abgestuftes Konzept ist dies möglich: in jeder Phase gehen wir einen Schritt weiter. In jeder Phase wird festgestellt , wie weit wir von der "gut genug Bereich" sind. 

Kern des Konzepts ist die Zusammenarbeit, ausgerichtet auf der Übertragung von Kenntnissen und Fähigkeiten. Benutzer können im Rahmen des Projekts selbst mit dem Modell von Anfang an arbeiten und lernen, wie das Modell aufgebaut wird.

 

Bewährte Vorteile

Mit Phase 1 ist nur ein paar Tage ein Bild der Zukunft zu geben: Wie sehen die Leistung, Kosten und sehen aus. Die Auswirkungen der Änderung durch die Asset Management Umsetzung wird für Top Manager klar.

Eigene Forschung (Dr. Ype Wijnia, TU Delft) hat gezeigt, dass eine systematische Optimierung in etwa 20% Reduktion der Gesamt vergleichbaren Kosten zur Folge haben kann. Langfristige Assetplanung ist ein wichtiges Instrument in diesem. Es bietet die Möglichkeit auf der Systemebene , um das Betriebsmittelmodell zu bestätigen, und wann die Leistung auf lange Sicht nicht die Erwartungen erfüllt (zum Beispiel im Verhältnis zwischen Kosten und Risiko) dies zu Ändern. Diese Validierung ist fast unmöglich von individuellen Problemen.

Die langfristige Asset Planung ist z.B. implementiert bei Waterschap Brabantse Delta, Enexis, Vitens, Gemeinde Súdwest-Fryslân, Gemeinde Bronckhorst, Gemeinde Alphen aan den Rijn und Infrax.

 

Einzigartige Lösung

Wir hören von unseren Kunden, dass unsere Lösung einzigartig ist:

  • Meistens ist das Ergebnis von Phase 2 schon ausreichend! Das bedeutet eine Projektlaufzeit von ca. nur 8 Wochen (statt oft ein Jahr)
  • Aufwand für die eigene Organisation, der 10 mal so niedrig ist
  • Begrenzte Menge an zu liefernden Daten basierend auf Assettypen, statt einzelnen Assets
  • Hohe Leistung der AssetPlanner: nach dem "Drehen der Tasten" in Sekunden Ergebnis (statt Minuten oder sogar Stunden)
  • Möglichkeit, nach einer Phase zu stoppen, wenn die gewünschte Genauigkeit erreicht is
  • Funktionalität, um den optimalen Zeitraum einer Maßnahme berechnen zu können und eine langfristige Abstimmung mit anderen Maßnahmen zu ermöglichen

 

 

Functionalitäten

 

AssetPlanner hat in der Regel die folgenden Funktionen (abhängig von Version):

  • Anzeige der Kosten pro Jahr, verschiedenen Querschnitten können vorgenommen werden: Auswahl von Ursachen (zB intern, extern, geplant), Asset-Type, Art der Maßnahmen (beispielsweise nur Wartung, nur Investitionen, nur Reparatur) und die Auswirkungen auf jeden Betriebswert (als Gesamt, getrennt und kombiniert)
  • Der Zeitwert des Geldes (Barwert) wird in Betracht gezogen. Zinsen ein zu geben
  • Risikomodell pro Asset-Type order Asset. Methodik auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung (Doktor Studie Ype Wijnia, AssetResolutions)
  • Verschiebung von Maßnahmen im Laufe der Zeit und zeigt Auswirkungen auf die Betriebswerte
  • Automatische Optimierung Maßnahmen mit Risikomodell anstelle von festen Intervallen möglich
  • Die Perioden für die Wartung, Überholung und Ersatz kann automatisch angepasst werden, aber kann auch nicht genützt werden
  • Maximales Budget ein zu tragen
  • Geomodul: Exportieren einer KML-Datei. Pro Asset auf einem Lokation werden pro Anleitung die zu erwarten Kosten von Maßnahme präsentiert. So wird eine langfristige Vereinbarkeit von Arbeit an einem Ort klar, auch in Abstimmung mit zB. anderen Netzunternehmen (siehe zum Beispiel auf der Grundlage öffentlich und fiktive Daten)
  • What if Analyse: Unsicherheitsanalyse und Szenarien. Zb ein niedrigeres Budget, das Wachstum der Betriebsmittelm durch zum Beispiel Klimawandel, Korrekturmaßnahmen, die Optimierung ohne Budget Grenze, Optimierung im Rahmen des Budgets (wenn beginnt die negative Spirale). Das Modell berechnet direkte Auswirkungen auf die Betriebswerte (denke an mehr Stunden nicht-Verfügbarkeit, Auswirkungen auf das Markenimage, höhere Korrektive Kosten, notwendiger Neubau) und kann auch zeigen, was die Folgen sind wenn die Bewertung der Nicht-Finanziëlle Werte ändern
  • Deutsche Version verfügbar
  • Für ein Eindrück der Benützeranleitung, klicken sie hier (Beispiel auf Englisch).
     

Diese KMZ-Datei enthalt teils öffentlichen und teils fiktiven Daten. Damit können Sie selbst sich das Ergebnis in der Zeit mit zum Beispiel Google Earth abspielen (sichern, auspacken, öffnen SAMP KMZ datei mit z.B. Google Earth). 

Siehe 'Unsere Kunden' für Referenzen oder ein Eindruck von Details auf youtube (auf Englisch).

 

 

   

 

Nederlands English Duits

Postfach 30113
8003 CC Zwolle
Niederlande
info@assetresolutions.nl
+ 31 6 30 18 68 94
MwSt. NL8231.48.919.B01

Kolophon
Haftungsausschluss
Datenschutz

-