-
Unsere kunden
 


Unten ist ein Überblick über eine Reihe von Aufgaben gegeben.

 

 

Niederländische Wasserbehörden und Gemeinden

In seinem Namen: RIONED und Stowa

 
 
   
 

Asset Management Fahrplan und Anleitung

Für ganze gesamte Abwasserkette (Abwasserentsorgung) in den Niederlanden 

Definition eines Asset Management Fahrplan, mit das Ziel die "Asset Management Anleitung“ für die gesamte Abwasserkette in den Niederlanden zu erreichen.

AssetResolutions hat die “Asset Management Anleitung" in eine voll ausgestattete Sektor Modell entwickelt. Es ist eine Asset Management-Handbuch auf Basis ISO55001 / PAS55. Es enthält ein Beispiel für eine Risikomatrix für den Sektor, die Entscheidungsmodell, ein Beispiel für ein Asset-Management-Grundsatzerklärung, Risikomatrix, die Kernprozesse für Asset Management einschließlich der Ein- und Ausgänge, die organisatorischen Aufgaben und Verantwortlichkeiten, KPIs, SLAs zwischen der Asset Management Rollen, ein Implementierungsmodell und Erfahrungen.

Das Ergebnis wurde am RIONED Tag (Februar 2013) präsentiert. Auch ist einen Artikel publiziert in iMaintain No. 7 2012 und ist es am WCEAM Kongress vorgestellt ("Designing an Asset Management Guideline for the Dutch Wastewater Industry“- Entwurf eines Asset Management Anleitung für den niederländischen Abwasserwirtschaft).

 

 

 

 

 

Stadt Rotterdam (ganze Gemeinde)

Alle Betriebsmittel

 
   
 

Implementation ISO55001

Die Umsetzung der ISO55001 für alle Betriebsmittel dieser Gemeinde (zB Brücken, Grünflächen, Straßen, Beleuchtung, Abwasserentsorgung und Kais). Grundsätze sind unsere Asset-Management-Anleitung, unser Prozess-Register und der CompetenceBuilder.

Komponenten der Umsetzung sind zB. die Risikomatrix, Asset Management-Prozesse (alle Prozesse für ISO55001, damit sowohl die Führung als die Unterstützung), Vorbereitung der Investitionsliste mit Priorisierung basierend auf Risikoreduktion je Euro, Festlegung und Durchführung der Aufgaben, Durchführung Pilotprojekte für unter andere Risikoanalysen und optimale Kontrolle über Lebenszyklus, unterstützt mit den Modellen (zB Priorisierung des Portfolios und die Risikoregister). Pilot Langfristige Assetplanung ("Long Term Asset Planning"oder LTAP) im AssetPlanner.

Siehe auch die Asset Management Website der Stadt Rotterdam

 

 

 

 

 

Gemeinde Apeldoorn


 
   
 

Risikobasierten Asset Management für Abwasserentsorgung nach ISO55001; prioritierung Projekte für alle Assets

Durchführen einer Asset-Management-Pilot für Abwasserwirtschaft auf der Basis die Asset Management Anleitung für Abwasser. Dies ist basiert auf ISO55001 (siehe oben).

Nachdem ein klares Bild von die Asset-Management-Konzepte bekommen sind, werden geliefert: Risikomatrix, identifizierte und analysierte Risiken, potentielle Kontrollmaßnahmen einschließlich Nulloption, bestimmen meist attraktivsten Maßnahmen auf Basis von Mehrwert im Lebenszyklus.

Die Ergebnisse sind in der Stadtentwässerung Plan für 2016-2020 enthalten. Nach dieses Projekt folgte einer Lernumgebung. Der Teilnehmer bewerten das Risiko, analysieren relevante Risikos und definieren Mitigationsmaßnahmen. Es wurde auch ein Projekt gestartet, in dem alle Wartungs- und Ersatzprojekte nach einem Betriebswertmodell priorisiert werden. Dies sind z.B. Asphalt (ganze oder obere Schicht) zu ersetzen, Beleuchtung, Bäume, Bäume und Sträucher, Verkehrsleitsysteme, Abwasserkanäle, Brücken und Spielgeräte.

Die Deutsche Version ist hier vergügbar. Auf der Website des RIONED (Industrieverband) sind die Ergebnisse aufgenommen (auf Niederländisch). 

 

 

 

 

 

Provinz Noord-Holland

Einheit Verwaltung und Ausführung
(D
irectie Beheer & Uitvoering)

 
   
 

Gap-Analyse, Erarbeitung der Roadmap für ISO55001, Rollen und Kompetenzmodell

Alle Betriebsmittel, wie Straßen, Wasserwege, Fahrradwege, Beleuchtung, Grün, Boden

Ausführen von eine Gap-Analyse für die Asset-Management-Rollen und Kompetenzen, die Vorbereitung einer Roadmap für eine Verwaltungsorganisation das PAS55 / ISO 55001 entspricht, Definition der Rollen und Kompetenzmodell für Asset Management auf Basis von Asset-Management-Kernprozesse, die AssetResolutions eingebracht hat.

Ein Dankeschön gibt es hier.

 

 


 

Infrax

Belgischer Netzverwalter

 

 
   
 

Implementation Asset Management auf basis PAS55 / ISO55001 

Alle Betriebsmittel: Strom, Gas, Kanalisation Abwasser, Kabelfernsehen

Definition und Einführung des risikobasierten Asset-Management-Entscheidungsprozess, die PAS55 / ISO55001 erfüllt. Auch die Durchführung einer Lernumgebung, in der Risiken identifiziert und analysiert werden, Alternativen wurden für diesen Zweck entwickelt worden und eine Priorisierungsmodell ist angewandt. Studien sind zB. Ersatzinvestitionen für den Vertrieb (Langfristige Assetplanung, "Long Term Asset Planning"oder LTAP im AssetPlanner) und die Herstellung einer Kosten / Nutzen-Analyse für intelligente Zähler.

 

 

 

 

 

Waterschap Brabantse Delta

Wasserbehörde



 
   
 

Validation Asset Management Tools auf Basis Asset-Management-Plan und ISO55001, pflegen Asset-Management Ausbildung und langfristige Asset Planung 

Alle Betriebsmittel: Wasser (einschließlich Hochwasserschutz, Wasserstraßen und Oberflächenwasser), Abwasserentsorgung (Inkl. Kunstwerke) und Betriebsführung (zB Gebäude und Laboratorien) 

Waterschap Brabantse Delta führt einen Programmplan aus mit dem Ziel, die Asset-Management-Funktion zu professionalisieren. AssetResolutions hat dies unterstützt durch die identifizierten Werkzeuge (Tools) zu validieren. Diese Einschätzung wurde auf der Grundlage von Kriterien gemacht, die von der Asset-Management-Programmplan, unsere Asset-Management-Prozessmodell und der Asset-Management-Standard ISO55001 abgeleitet sind. Zu den Tools gehören das Betriebswertmodell, das Risikoregister, ein Modell um die Ausgaben zu priorisieren, das Risikoreduktionsmodell, ein Tool zur Berechnung der Lebenszykluskosten (LCC-Modell) und ein Werkzeug, in dem der Reifegrad der Organisation kann als Eingabe in der ISO55001 genannte Beurteilung der Asset-Management-System. Die Auftrag führte zu identifizierten Verbesserungsmöglichkeiten in bestimmten Tools und mögliche fehlende Tools und wie die realisiert werden können.

Auch haben wir für die Projektmanagers im Rahmen des Asset-Management-Programm ein Sechs-Tage Asset Management Trainung betreut. Die Trainung beinhaltet eine Asset Management Einführung und zur Vertiefung der Komponenten des Risikomanagement, Programmentwurf, Planung, Programm-Management und Änderungsmanagement.

Nach dem Sommer 2016 ist ein Modell geliefert im AssetPlanner, womit dem die Langfristige Assetplanung (LTAP, Long Term Asset Planning) bestimmen kann.

 

 

 

 

 

Gemeinde Rheden




 
   
 

Einführung von Asset-Management

Alle Assets: Wasser und Abwasserversorgung, Straßen, Grün & Spiele,  Boden und Lärm

Im Jahr 2017 sollen die Bewirtschaftungspläne für die Kanalisation und Wasser, Straßen und Grün & Spielen neu bewertet werden. Das Ziel ist dies auf einem risikobasierten Asset-Management-Methode zu definieren. Um dies zu realisieren ist einen Projektplan definiert, in dem die Ziele konkret gezeichnet sind, die Ergebnisse und Aktivitäten für jede Phase sind identifiziert und budgetiert, und die Vorteile und Risiken sind festgelegt. Dieser Projektplan ist nach dem Sommer des Jahres 2015 umgesetzt mit zB unser Prozessregister. Die Risiken werden in Risk Processor aufgenommen und das Portfolio wird optimiert im PortfolioPlanner. Die Ergebnisse sind in den Asset Managementplan enthalten.

 

 

 

 

 

Gemeinde Súdwest-Fryslân




 
   
 

ISO55001 Überprüfung und Unterstützung Bewusstseinstag, feststellung Betriebswerterahmen, durchführung von Piloten, Langfristige Asset Planung 

 

Alle betriebsmitteln: Straßen, Kanalisation, Wasserbau, Landtechnik, Mehrfacharbeit, Grün 

Gemeinde Súdwest Friesland will weiter professionalisieren in die Asset Management des kommunalen Betriebsmitteln. Zu diesem Zweck ist eine Asset-Management-Bewusstseinstag mit den Beteiligten (Stadträte, Vorstandsvorzitsende, Management, Mitarbeiters. insgesamt 30 Teilnehmer) organisiert, in dem der Status in Bezug auf ISO55001 ist vorgestellt. AssetResolutions hat in Zusammenarbeit mit Colibri Adbies BV in der Vorbereitung und Durchführung des Tages unterstützt durch Durchführen einer ISO55001 Überprüfung, ein Asset Management Spiel und den Umgang mit einem Fall in Arbeitsgruppen. 

Die Stadträte haben den Tag in der "Termin Kommisje Doarp sted und Omkriten 27. Oktober 2015" (Kurzversion) angekündigt. An dem Tag haben die Ratsherren und Vorstandsvorzitsende angekündigt, mit Asset Management weiter zu gehen.

Als Fortsetzung ist in ein integriertes Projekt einen einheitlichen Betriebswertrahmen entwickelt. Dieses Modell ist in Piloten geprüft. Die Risiken werden in Risk Processor aufgenommen.

Die Langfristige Assetplanung ("Long Term Asset Planning"oder LTAP) ist im AssetPlanner eingetragen. Dies ist mit voller zufriedenheit ausgeführt für alle Betriebsmitteln: Straßen, Kanalisation und Wasserbau, Grün und Gebäude.

Mit den Mitarbeitern werden Asset Management KPIs ermittelt und konkretisiert.

Im Jahr 2018 muss der Mittelfristplan für den gesamten Außenraum aktualisiert werden. Um sicherzustellen dass die größten Probleme (oder Erweiterungen) zuerst behandelt werden, haben wir eine Risikenbestandsaufnahme mit den Mitarbeitern durchgeführt und die Risiken mit der Risikomatrix bewertet. Neben Mitarbeitern die für die Planung des Außenraums zuständig sind, sind auch andere Beamte beteiligt. Denken Sie an Führungskräfte (die wissen genau, wo und wann Zwischenfälle aufgetreten sind), Versicherungsmitarbeiter (welche Forderungen sind wann erhalten, welche Ansprüche), der Sicherheitsbeauftragte, ein Anwalt und der unternehmensweite Risikomanager. Die Risiken wurden in das Risikoregister "Risk Processor" eingetragen. Zukünftig werden Maßnahmen definiert und die mit dem größten Mehrwert, werden Teil des (vertretbaren) Mittelfristplans.

 

 

 

 

 

Gemeinde Bronckhorst




 
   
 

Unterstützung Definition Asset-Management Projekt, entwurf Risikomatrix, die Durchführung von Piloten, Langfristige Asset Planung (LTAP)

Alle betriebsmitteln: Straßen, Kanalisation, Wasser, Grün 

Um die Asset-Management-Funktion weiter zu professionalisieren, ist Landkreis Bronckhorst ein Asset-Management-Programm  gestartet. AssetResolutions unterstützt mit dem Bewusstsein des Managements und der Mitarbeiter. Ein wichtiger Schritt ist die Definition einer Risikomatrix. Dieses Modell wird in Pilotprojekten eingesetzt. Für Wasser und Abwasser wird der Prozess ausgerollt. Risiken und Maßnahmen werden als Teil des Umsetzungsplanes definiert. Die Risiken werden in Risk Processor aufgenommen, die Maßnahmen priorisiert durch PortfolioPlanner und langfristige Assetplanung für Abwasseranlagen sind mit AssetPlanner ermittelt. Damit sind für drei Strategien die Auswirkungen auf die Betriebswerte berechnet: Korrektiv, Fixierte Termine und Risikobasiert. Diese Strategien wurden den Bürgermeister, Rat und den Stadtverwaltung präsentiert, so dass eine Auswahl getroffen werden kann. Die Ergebnisse werden in der Programmierung 2018-2021 programmiert.

 

 

 

 

 

Vitens

Produktion, Wasserreinigung, Transport und Distribution


 
   
 

Modell zur Ermittlung der langfristigen Assetplanung

Vitens verfügt viele Assets, in den rund 120 Millionen Euro pro Jahr (Capex) investiert werden, sowie rund 50 Millionen für die Wartung (Opex). Der Wunsch ist, die Beziehung zwischen Kosten und Nutzen / Risiken der Betriebswerte klarer zu machen. Vitens hat z.B. die folgende Fragen: Nehmen wir die richtigen Maßnahmen (zB Instandhaltung oder Ersatz), führen wir sie im richtigen Moment durch, ist das Verhältnis zwischen Investition / Wartung korrekt und geben wir den richtigen Assets oder Standorten die richtige Aufmerksamkeit?

Um dies zu klären, beantworten wir folgende Fragen: Was passiert mit Kosten, Leistung und Risiko, wenn wir keine vorbeugenden Maßnahmen ergreifen? Welche präventiven Strategien sind möglich? Was ist der Mehrwert solcher Strategien? Sind diese Strategien im Rahmen von Vitens möglich?
Wir wenden unser AssetPlanner (Modell der langfristigen Assetplanung) an. Das Projekt ist mit einem "proof of principle" gestartet. Danach ist ein Modell auf der betrieblichen Ebene erzeugt, in der alle relevanten Assets von Vitens untergebracht sind. Dann wurde ein Modell mit einzelne Bietriebsmittel umgesetzt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit und die Auswirkungen jeder Asset bestimmt und können die Beziehungen zwischen Instandhaltung und Investitionen, Leistung und Risiken bestimmt werden. Auch kann eine geografische Bild gemacht werden.

 

 

 

 

 

Gemeinde Dordrecht

Alle assets


 
   
 

Begleitung Ausschreibung Asset-Management-Einführung

Stadtverwaltung („Stadsbeheer“) der Gemeinde Dordrecht will Asset Management für das Management und die Wartung des gesamten öffentlichen Raum einzuführen. Es sollte mit den Anforderungen des Asset-Management-Norm ISO 55000 erfüllt werden, obwohl die Zertifizierung nicht Selbstzweck ist. Zu diesem Zeitpunkt nutzt Dordrecht risikoorientierten Wartung, wo man auf Punkte wirklich unverwechselbar ist. Stadtverwaltung ist sich bewusst, dass dies noch nicht gleich ist an Asset-Management. Dies erfordert unterschiedliche Fähigkeiten und (teilweise) eine andere Kultur und damit eine gut gestaltete Veränderungsprozess. Die Gemeinde Dordrecht will von einer externen Partei in der Umsetzung unterstützt werden. Der genaue Inhalt der Abfrage ist ein sehr kritischer Punkt. Dafür ist eine gute Kenntnis des gewünschten Endzustands erforderlich, aber dafür sucht man nach Hilfe. AssetResolutions führt als externer Experte in der Vorbereitung der Inhalt der Abfrage. Der Projektleiter die für das Projekt für die Einführung der Assetmanagement der Gemeinde Rotterdam verantwortlich war, war besorgt. Das ultimative Ziel der Führung in der Ausschreibung ist das Stadtverwaltung in der Lage ist die Befragung scharf zu formulieren, so das Angebote von externen Beratern passen mit was benötigt wird. Dies hat resultiert in eine Angebotprozedur.

 

 

 

 

 

Hoogheemraadschap Delfland (Wasserbehörde)

Wehren, Dämme, Wassersysteme und Abwasserentsorgung


 
   
 

Ausarbeitung Risikoprofil

Der Wasserbehörde Delfland zielt darauf ab, das Bewusstsein für Risiken in der gesamten Organisation zu erhöhen für Wehren, Dämme, Wassersysteme und Abwasserentsorgung. Zu diesem Zweck sind Risikobewertungsitzungen verschiedenen Gruppen zur Verfügung gestellt. Auf der Grundlage dieser Erhebungen wird eine Liste der wichtigsten Risiken für die gesamte Organisation erstellt, das so genannten Risikoprofil. Das Risikoprofil ist eine Übersicht über das (Top 10-20) Hauptrisiken der Organisation, einschließlich einer Beschreibung des Risikos, Wirkung und Mitigation. Mit einem Top-10-20 ist in der Regel mehr als 90% des Gesamtrisikos klar. Dieses Risikoprofil wird in den Vorstand vorgestellt. Basierend auf dem Risikoprofil wird möglicherweise eine erneute Überprüfung der erforderlichen Widerstandelastizität ausgeführt. Um die Vorteile der vorhandenen Kenntnisse zu nehmen und schnell Ergebnisse zu erzielen, fragte Wasserbehörde Delfland AssetResolutions, um dies zu schaffen. Die Umsetzung erfolgt zusammen mit Trimension. Die Risiken sind in das Risikoregister "Risk Processor" eingetragen.

 

 

 

 

 

Gemeinde Alphen aan den Rijn

Kanalmanagement / Öffentliche Beleuchtung


 
   
 

Pilotprojekt Langfristige Assetplanung (LTAP)

Alphen aan den Rijn hat AssetResolutions gefordert, einen Piloten aus zu führen. Das Ziel ist, ein unternehmensweites Modell (abstraktes Modell, AssetPlanner) und ein Objekttyp Modell (diskretes Modell; AssetPlannerGeo) zu zeigen, wie für einen Verwaltungsbereich man strategischen Entscheidungen unterstützten kann. Wir demonstrieren was die Implikationen von verschiedene Strategien sind, zB Korrektiv, mit festen Terminen, eine optimale Strategie und Budgetrestriktionen (wo fangt die negative Spirale an). Man kann die Art von Einschränkungen nach Modell sehen. Die Ergebnisse können auch in der internen Mobilisierung eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

Wasserbörde Rivierenland

Wasserqualität


 
   
 

Definition des Betriebswertrahmens (Risikomatrix)

Wasserqualität  

Wasserbehörde "Waterschap Rivierenland" hat einige Schritte bei der Professionalisierung des Assetmanagements unternommen. Derzeit läuft das Programm SL!M (Abkürzung in Niederländisch, Zusammen Lean Infra Management). Es ist oft klar welche Leistung die Infrastruktur bieten soll und was sie kostet (denken Sie an eine Reinigungsleistung, die Realisierung des Ebenes des Wassersystems, die Ausfallsicherheit von Wasserläufen). Für das Risiko gibt es noch keinen formalen Rahmen mit Akzeptanzkriterien. Um das gewünschte Gleichgewicht von Leistung, Kosten und Risiko kontrollieren zu können, besteht daher ein Bedarf an einem geeigneten Risikomatrix für die Entscheidungsfindung. Dieser Risikomatrix wird mit einem multidisziplinären Projektteam ausgearbeitet und auf einige Fragen aus der Praxis getestet.

 

 

 

 

 

Hafen von Rotterdam

Alle Assets


 
   
 

Validation der Risikomatrix

AssetResolutions hat die Risikomatrix für den Hafen von Rotterdam validiert. Entwurf Kriterien für eine Risikomatrix sind angewendet (siehe zum Beispiel hier). Dies führte zu Anpassung der Risikomatrix, so dass die Risikos verschiedenen Disziplinen und für verschiedene Business-Werten miteinander verglichen werden können.

 

 

 

 

 

Mehr Referenzen? 

Sehen Sie unsere Lebensläufe.

In unserer Lebensläufe noch mehr ISO55001 / PAS55 Erfahrungen!

Beispiele sind: 
PAS55 Quickscans, Asset Management Pilot Projekten basierend auf PAS55, ISO55001 / PAS55 Ausbildung (sowohl grundlegende als Fortsetzung), Risikomanagement und Risikoregister Workshops, Studien über Ersatzinvestitionen, bestimmen von die optimale Projektenportfolio, Asset-Management IT-Systemberatung. Oder, was denken Sie von der Anstrengung die Ype und John in ehemaligen Essent Netwerk (jetzt Enexis) haben durchgeführt, die zu den weltweit ersten PAS55 und ISO9001-Zertifizierung führte? 

In unserer Lebensläufe noch mehr ISO55001 / PAS55 Erfahrungen.

 

 

Wir haben Erfahrung in die Deutsche Sprache

In den deutschsprachigen Ländern haben wir Erfahrungen z.B.: Vattenfall Netzwerk Unternehmen aus Hamburg und Berlin (jetzt Stromnetz Hamburg und Stromnetz Berlin), RWE Generation (Gas und Kohlensparte) und Swissgrid.

Wollen Sie mehr wissen? Bitte zögern Sie nicht, und kontaktieren Sie uns.

 

 

Nederlands English Duits

Postfach 30113
8003 CC Zwolle
Niederlande
info@assetresolutions.nl
+ 31 6 30 18 68 94
MwSt. NL8231.48.919.B01

-